Sie sind hier: Kindertherapienetz » Lexikon » Lexikon-M
Logo

Marte Meo
Alltägliche Situationen zwischen Eltern und Kind, die von den Erziehenden als schwierig empfunden werden, können per Videoaufnahme aufgezeichnet und analysiert werden. Dabei sollen Stärken erkannt und gefördert, Schwächen beseitigt werden. Verbessert soll vor allem die Kommunikation zwischen den Beobachteten, um Beziehung und Entwicklung zu unterstützen und zu fördern. Marte Meo wird in pädagogischen, psychologischen und medizinischen Bereichen eingesetzt und ist besonders in der Kinder-, Jugend- und Familienarbeit hilfreich.

Mediation
Die Mediation (lat. Vermittlung) ist eine Methode, einen Konflikt oder eine Streitigkeit konstruktiv und freiwillig zu beenden. Ein Mediator vermittelt zwischen zwei Parteien, um so zu einer zufriedenstellenden Einigung zu gelangen. Wird häufig eingesetzt, um eine Gerichtsverhandlung zu vermeiden.

Medi-Taping
Medi-Taping gilt als eine neue und sanfte Form der Schmerztherpaie, entwickelt von Dr. Sielmann. Das Aufkleben von Medi-Tapes (Klebestreifen, ähnlich wie Pflaster) auf bestimmte Stellen sollen Schmerzen der Muskulatur und damit zusammenhängende Beschwerden gemildert bzw. ausgeschaltet werden. Die Behandlung ist schmerz- und nebenwirkungsfrei und wird angewendet bei unterschiedlichen Schmerzsyndromen, z.B. Spannungskopfschmerz, Wirbelsäulensyndrom, Bandscheibenvorfall, Knieschmerzen, Muskelverspannungen oder auch KISS-Syndrom.

Mentaltraining
Mentaltraining wird auch „Mentales Training" oder „Mentalcoaching" genannt und fällt unter eine Vielfalt von kaum überschaubaren Methoden, die soziale und emotionale Kompetenz, Leistungsfähigkeit, Selbstbewusstsein, kognitive Fähigkeiten und Wohlbefinden verändern bzw. fördern sollen. Ursprünglich war das Mentale Training eine Methode zur Förderung und Optimierung in der Sportpsychologie.

Milchzahnfüllung
Milchzahnfüllungen sind Zahnfüllungen, die in einen geschädigten Milchzahn eingebracht werden, um ihn bis zum Ausfallen erhalten zu können. Das Füllungsmaterial besteht meist aus Zement oder Kunststoff.

Milchzahnkrone
Um geschädigte Milchzähne, die nicht mehr durch eine Füllung erhalten werden können, weiterhin als Platzhalter im Mund nutzen zu können, werden Milchzahnkronen gewählt. Da sich der Kiefer im Kindesalter noch sehr verändert, sollte vor allem im Backenzahnbereich jede Lücke geschlossen werden. Dafür bieten sich Kronen an (meist aus metallhaltigem Material).

Muskelfunktionstherapie
Therapeutisches Verfahren, das u.a. bei Dysphagien, Ess- und Schluckstörungen, Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen, Dystonien und funktioneller Muskelschwäche zum Einsatz kommt. Angeboten wird dieses Verfahren u.a. von Lerntherapeuten, Logopäden, Physio- und Ergotherapeuten.