Sie sind hier: Kindertherapienetz » Fachartikel
Logo
01.04.2011

Sonnenbrand schon im April?

Kategorie: Gesundheit  |  Erstellt von: Kindertherapienetz

Besteht schon im Frühjahr die Gefahr eines Sonnenbrandes? Trotz niedriger Temperaturen am Tag und manchmal sogar noch Frost in der Nacht? Eindeutig ja! Die Sonne klettert im April schon recht hoch, und trotz kühler Luft hat sie schon recht viel Kraft. So ist die zu Frühlingsbeginn noch helle und ungebräunte Haut besonders empfindlich gegen die Sonneneinstrahlung und benötigt den richtigen Schutz. Vor allem Kinderhaut reagiert empfindlich auf zu viel UV-Strahlung, das Risiko für Sonnenbrand und Hautkrebs steigt.
Hinzu kommt die im Frühling messbar niedrigere Ozonkonzentration in der Atmosphäre, die die UV-Strahlung weniger stark filtert als in den Sommermonaten Juni, Juli und August.


So sollten Eltern bereits in den Monaten April und Mai auf ausreichenden Sonnenschutz ihrer Kleinen achten und sie beim Spielen im Freien mit Sonnencreme und langärmliger Kleidung schützen. Bei wärmeren Temperaturen reicht ein luftiges Shirt mit langen Ärmeln - am besten mit Sonnencreme drunter. Die Köpfchen der Kleinsten freuen sich zusätzlich über eine schützende Kopfbedeckung!

Besuchen Sie unser Forum Sorgenkids!