Sie sind hier: Infos für Praxisinhaber » Nutzungsbedingungen
Logo

Nutzungsbedingungen

§1 Geltungsbereich, Definitionen

(1) Kerstin Schulte, Rübenhofstraße 17, 22335 Hamburg (nachfolgend „Kindertherapienetz" genannt), stellt im WWW unter der Internetadresse „kindertherapienetz.de" eine Kommunikationsplattform für die Allgemeinheit zur Verfügung. Für jeden Nutzer dieser Plattform gelten die nachfolgenden Nutzungsbedingungen.

(2) Als Nutzer definiert ist jeder, der die in Absatz 1 genannte Plattform kostenlos oder gegen Entgelt aktiv oder passiv nutzt, sich dort registrieren lässt und die dort angebotenen Möglichkeiten in Anspruch nimmt.

(3) Nutzen im Sinne einer Anmeldung darf diese Plattform nur, wer das 18. Lebensjahr vollendet hat und in vollem Umfang geschäftsfähig ist.

(4) Diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen dürfen von Kindertherapienetz jederzeit verändert werden. Es liegt in der Verantwortung jedes Nutzers, sich vor Benutzung der Plattform von der Aktualität der Nutzungsbedingungen zu informieren und zu überzeugen. Werden die Nutzungsbedingungen verändert, erfolgt eine Benachrichtigung an die Nutzer. Jeder nachfolgende Login der Nutzer wird als Einverständniserklärung der geänderten Nutzungsbedingungen gewertet.

§2 Rechte des Nutzers

Jeder Nutzer ist berechtigt, die in §1 genannte Internetplattform unangemeldet für seine privaten Zwecke zu nutzen. Ärzte und Therapeuten haben nach Registrierung das Recht, die Plattform auch gewerblich zur Kontaktaufnahme und Kommunikation zu nutzen.

§3 Pflichten des Nutzers

(1) Eine Nutzung des Kindertherapienetzes zu anderen Zwecken als in §2 angegeben ist untersagt. Der Zugang des Mitgliederbereiches mit den persönlichen Zugangsdaten ist nur dem jeweils registrierten Nutzer erlaubt. Eine Weitergabe dieser Zugangsdaten ist nicht gestattet.

(2) Jeder Nutzer hat die Pflicht, seine berufliche Qualifikation mit einem gültigen Dokument nachzuweisen. Die nachgewiesenen Qualifikationen darf er in seinem persönlichen Profil angeben. Angaben von nicht nachgewiesenen Qualifikationen / Zusatzausbildungen dürfen auf Kindertherapienetz nicht veröffentlicht werden.

(3) Der Nutzer von Kindertherapienetz darf während der Nutzung der in §1, Absatz 1 genannten Plattform keine rechts- oder gesetzeswidrigen Handlungen vornehmen und/oder eben solche Mitteilungen oder Daten versenden und/oder vornehmen bzw. versenden lassen. Auch darf der Nutzer keine Mitteilungen und/oder Daten versenden, die über rechtswidrige Inhalte verfügen bzw. gegen die guten Sitten verstoßen. Auch dürfen versendete Mitteilungen und/oder Daten weder über strafrechtlich relevante (z.B. pornographische oder gewaltverherrlichende), jugendgefährdende, rassistische oder die Persönlichkeit Dritter verletzende Inhalte verfügen oder zu solchen zugänglich gemacht werden. Darüber hinaus darf die Plattform nicht genutzt werden, um sexuelle Handlungen anzubieten, anzupreisen, anzukündigen oder diese zugänglich machen. Auch dürfen keine urheberrechtlich geschützten Werke verbreitet oder vervielfältigt oder durch Links zugänglich gemacht werden. Gibt es Annahmen über gesetzeswidrige Handlungen von registrierten Nutzern, ist es dem Betreiber gestattet, verdächtige Texte und andere Hinweise zu sichern und von der Plattform zu entfernen. In diesem Falle wird der jeweilige Nutzer aus dem Portal ausgeschlossen.

§4 Rechte und Pflichten von Kindertherapienetz

(1) Die Internetplattform wird von Kindertherapienetz zum allgemeinen Informationsaustausch und zur Kommunikation kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Zustandekommen eines Vertrages für die Nutzung der Plattform gelten die in den AGB aufgeführten Bedingungen.

(2) Der Nutzer hat keinen Rechtsanspruch auf eine dauerhafte Nutzung der Plattform, eine lückenlose Verfügbarkeit der Plattform ist für Kindertherapienetz nicht verpflichtend. Um eine mängel- und störungsfreie Verfügbarkeit wird sich bemüht, sie kann aber insbesondere aufgrund von vorübergehenden Wartungsarbeiten nicht gänzlich lückenlos gewährt werden.

(3) Kindertherapienetz behält sich vor, die angebotene Dienste oder Teile davon jederzeit zu verändern oder ganz einzustellen. Durch vorübergehende Störungen verursachte Ausfälle des Dienstes können keine Ansprüche gegen das Kindertherapienetz gestellt werden.

(4) Bei Verstößen des Nutzers gegen Teile dieser Nutzungsbedingungen ist Kindertherapienetz berechtigt, das Profil des Nutzers mit allen Inhalten sofort zu löschen, dessen Zugangsdaten zu sperren und den geschlossenen Vertrag mit sofortiger Wirkung und ohne Angabe von Gründen zu kündigen.

(5) Nach Kündigung eines Vertrages werden alle Inhalte des ausscheidenden Nutzers gelöscht, der Benutzername darf nach Löschung wieder zur Registrierung frei gegeben werden.

(6) Liegt der Verdacht eines Verstoßes gegen diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen nahe, ist es Kindertherapienetz gestattet, Inhalte in jeglicher Form bei Einhaltung der geltenden Datenschutzgesetze zu sichern.

§5 Verantwortlichkeit für Inhalte

(1) Jeder Nutzer ist für die von ihm erstellten und auf Kindertherapienetz veröffentlichten Inhalte und Angaben selbst verantwortlich. Kindertherapienetz behält sich vor, Inhalte und Angaben regelmäßig zu prüfen und bei Verstößen gegen die Allgemeinen Nutzungsbedingungen oder das Gesetz oder geltende Rechte zu löschen. Nutzer, die gegen diese Bedingungen verstoßen, werden von der Nutzung der Plattform ausgeschlossen.

(2) Der Nutzer stellt Kindertherapienetz von allen Ansprüchen Dritter wegen möglicher Rechtsverletzungen durch von anderen Nutzern eingestellte, rechtswidrige Inhalte, frei. Entstehen Kindertherapienetz Schäden durch Ansprüche Dritter, hat der verursachende Nutzer Kindertherapienetz alle entstandenen Schäden zu ersetzen.

§6 Hinweise, Definitionen

Kindertherapienetz stellt die in §1 Absatz 1 genannte Internetplattform lediglich als Dienstleister zur Verfügung. Für Inhalte oder Links, die durch Mitglieder/Nutzer der Plattform eingegeben und/oder verbreitet werden, haftet der Betreiber nicht.

§7 Sonstiges

(1) Erweist sich ein Teil dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen als unwirksam, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. Anstelle einer möglicherweise unwirksamen Bestimmung gelten die gesetzlichen Vorschriften.

(2) Ist der Kunde Unternehmer im Sinne des Gesetzes, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten diese Nutzungsbedingungen betreffend Hamburg.

(3) Anwendbares Recht für alle Streitigkeiten aus diesem Nutzungsverhältnis ist ausschließlich deutsches Recht.

(Stand 01.12.2009, Hamburg)