Sie sind hier: Kindertherapienetz » Fachbereiche » Physiotherapeuten
Logo

Was macht ein Physiotherapeut?

Die Kinder-Physiotherapie umfasst zahlreiche Behandlungsbereiche und behandelt mit vielfältigen Konzepten. Mit dem gesamten Spektrum der Krankengymnastik können nicht nur orthopädische, sondern auch neurologische und sogar internistische Bereiche abgedeckt werden. Ist die frühkindliche Bewegungsentwicklung Ihres Kindes gestört, geht Ihr Weg u.a. auch zum Kinder-Physiotherapeuten.


Mögliche Behandlungsformen und Anwendungsgebiete

Kinderrückenschule
z.B. bei Fehlhaltungen, Kopf- oder Rückenschmerzen, Asymmetrien, Muskelschwäche, Skoliose u.a.

Babymassage
z.B. bei Bauchkrämpfen, Unruhe, Schreien oder Schlafstörungen u.a

Entwicklungsneurologische Behandlung nach Bobath
z.B. bei Koordinations- und Gleichgewichtsstörungen, Muskelerkrankungen, Körper- und Sinneswahrnehmungsstörungen, Entwicklungsverzögerungen, angeborenen oder erworbenen Hirnschädigungen, Lageasymmetrien u.a.

Behandlung nach Vojta
z.B. bei Fehlstellungen von Hüften oder Füßen, Asymmetrien, Schiefhals, Saug- und / oder Schluckstörungen, Lähmungen, neuromuskulären Erkrankungen, Plexusparesen, Tonusstörungen (Hypo- oder Hypertonie) u.a.

Rheumatherapie
z.B. bei Bewegungseinschränkungen, Lernen und Erhalten von gesunden Bewegungsmustern, Vorbeugung gegen (weitere) Schäden u.a.

Fußtherapie
z.B. bei Knickfuß, Plattfuß, Sichelfuß, Hackenfuß, vor und nach einer Klumpfuß-OP u.a.

Diese Aufzählung stellt nur eine Auswahl der Angebote und Behandlungsmethoden von Kinder-Physiotherapeuten dar.

Lassen Sie sich bei Problemen Ihres Kindes von Ihrem Kinderarzt beraten und zu einem Physiotherapeuten überweisen.

 

Therapeutensuche

Forum Sorgenkids