Sie sind hier: Kindertherapienetz » Fachbereiche » Zahnärzte
Logo

Was macht ein Zahnarzt?

Auch Kinder müssen zum Zahnarzt. Und am besten nicht erst dann, wenn das erste Loch im Zahn zu sehen ist, sondern früher. Die Statistik sagt, dass die Behandlungen bei Kindern erst etwa mit 8 Jahren beginnen – obwohl bei vielen Kindern bereits im Alter von 4 Jahren durchschnittlich 3 bis 4 Löcher in den Milchzähnen zu finden sind.
Wichtig ist aber nicht nur die reine Behandlung, sondern vor allem das langsame und behutsame Heranführen an den Zahnarztstuhl und die Untersuchungs- und Behandlungsmethoden. Wir Erwachsenen wissen, dass eine zahnärztliche Behandlung sehr unangenehm sein kann und es gibt unter uns mehr Angstpatienten als bei Ärzten anderer Fachbereiche. So ist es also besonders wichtig, kleine, kranke und/oder behinderte Patienten mit besonderer Vorsicht zu behandeln, damit die ersten Versuche nicht in einer totalen Abwehr dem Zahnarzt gegenüber enden. Da sich aber lange nicht jede Zahnärztin / jeder Zahnarzt die Zeit nimmt oder auch nehmen kann, finden Sie bei uns ZahnärztInnen, die sich gerne und mit Sorgfalt der Behandlung Ihres Kindes annehmen.

Ein Zahnarztbesuch muss nicht im Desaster enden - im Idealfall kann das sogar Spaß machen! Gelingt es, Ihr Kind neugierig zu machen und die ersten Kontakte spielerisch und kindgerecht zu gestalten, steht einem entspannten Zahnarzt-Besuch nichts im Wege.

 

Spezielle Kinderzahnärzte

Kinderzahnärzte sind speziell ausgebildete Zahnmedizinerinnen und –mediziner, die Ihre Praxis und ihre Behandlungstechnik ganz auf die Bedürfnisse von Kindern ausgerichtet haben. Sie haben eine spezielle Ausbildung absolviert, mit der sie sich auf Kinder- und Jugendzahnheilkunde spezialisiert haben. Das befähigt sie und ihr Team, Ihr Kind spielerisch anzuleiten und so auf eine unkomplizierte und angstfreie Zahnbehandlung (und Behandlungszukunft als Erwachsener) vorzubereiten. Hat ein Kind oder ein Jugendlicher bereits Angst vor der Behandlung oder kommt mit einem größeren Zahnschaden, gibt es folgende Möglichkeiten, den Stress gering zu halten:

- Behandlung unter Sedierung (Dämmerschlaf)
- Behandlung unter Hypnose (bzw. Trance, eine "Traumreise")
- Behandlung unter Vollnarkose

In unserer Therapeutensuche finden Sie Zahnärztinnen und Zahnärzte, die sich gern Zeit für die Behandlung Ihres Kindes nehmen!


Therapeutensuche

Forum Sorgenkids